06.10.2022 | KLAUS SPENCKER QUINTETT

Jazz aus Hannover | 02

Tie Up Loose Ends! Was ist geblieben? Was ist verschwunden, gerissen, verloren oder neu gewachsen? Was lässt sich wieder verbinden oder neu verknoten? Was ist heute Entfernung? Was ist heute Nähe? Was passt noch zusammen? Was bleibt getrennt? Was hält? Aus der Beschäftigung mit diesen Fragen entstand nach zwei herausfordernden Jahren der Corona-Krise das aktuelle Programm des Klaus Spencker Quintetts „Tie Up Loose Ends“. Musik, gezeichnet von Gegensätzen. Dissonanzen, die sich auflösen, stehen bleiben, zu neuen Konsonanzen führen um sich wieder aufzulösen. Präsentiert werden neue Kompositionen und neu interpretiertes Material der letzten Jahre.

Fügt sich alles wieder zusammen? Entsteht etwas Neues? Was lassen wir hinter uns? Lassen sich Taue und Seile sichern und knüpfen, um wieder in See zu stechen und die Reise fortzusetzen? Das Klaus Spencker Quintett mit Felix Petry, Eike Wulfmeier, Peter Schwebs und Bertram Lehmann sucht und findet Antworten. Seit vielen Jahren arbeiten die fünf Musiker mit individueller Klangsprache und reichem Erfahrungsschatz in verschiedenen Besetzungen kontinuierlich zusammen. So vielseitig die Musiker dieses Ensembles in Erscheinung treten, so vielschichtig und abwechslungsreich ist auch das Repertoire der Band. Als Quintessenz seines Schaffens verbindet Klaus Spencker in diesem Projekt verschiedene Einflüsse aus Avantgarde, Folk, Blues und Modern Jazz. Erweitert in der Form und ausgedehnt auf eine größere Besetzung, erklingt sein akustisches Markenzeichen: Musikalische Geschichten in melodisch-lyrischen Klangbildern. Als Bandleader, Sessionmusiker oder Sidemen beeinflussen und repräsentieren sie seit langem erfolgreich die norddeutsche Jazzszene. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang das Klaus Spencker Trio und die Big Band Fette Hupe.

BESETZUNG:

  • Klaus Spencker – Gitarre
  • Felix Petry – Saxofon
  • Eike Wulfmeier – Klavier
  • Peter Schwebs – Kontrabass
  • Bertram Lehmann – Schlagzeug

VERANSTALTUNGSINFO

/// Do, 06.10. 2022 | 20 Uhr
Restaurant Gdanska, Altmarkt 3, 46045 Oberhausen

Eintritt:
15,- EUR / Einlass ab 19.30 Uhr

Tischreservierung empfohlen
Das Konzert findet im großen Saal im Gdanska statt, mit ausreichend Abstand und unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften. Wer essen möchte, sollte einen Tisch reservieren. Sonst gibt es genügend Stühle, Hocker und Stehtische. Tischreservierung über: www.gdanska.de

Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen des Landes NRW.

Das Jazz-Karussell Oberhausen wird vom Kulturbüro der Stadt Oberhausen gefördert.

Vielleicht gefällt dir auch