Die nächsten Veranstaltungen

September 2019

6. – 8. September 2019

Programm | Spielorte | Tickets | Sponsoren | Kontakt


Jazzkarussell

Miscellaneous – Jazz aus Brasilien

Do, 19.9.| 20:00 | Gdanska | Altmarkt 3 | Oberhausen

Eintritt: 10,- € / 5,- €

Morgana Moreno (fl) | Marcelo Rosário (g)

Die Brasilianer Morgana Moreno und Marcelo Rosario repräsentieren eine neue, weltoffene Generation junger brasilianischer Musiker. Sie arbeiten auf virtuose und kreative Weise mit den vielfältigen Bildern, Farben und Klängen ihrer Heimat im Kontext von Jazz und Improvisation. Dabei verkörpern sie Zukunft und Tradition der brasilianischer Musik, die selbst aus unterschiedlichsten afrikanischen und europäischen Stilen entstand.


Oktober 2019

Session à la KURO

Do, 03.10. | 20:00 | Gdanska | Altmarkt 3 | Oberhausen

Eintritt: 10,- € / 5,- €

Bob Wijnen – piano | Hans Braber – drums | Matheus Nicolaiewsky – bass

Die Session à la KURO möchte eine wichtige Tradition aufrechterhalten, die weit über Oberhausen hinaus ihre Früchte getragen hat und die als Dreh- und Angelpunkt das ganze Ruhrgebiet geprägt hat. Der Musiker und Künstler Walter Kurowski KURO hatte die seltene soziale Gabe Menschen zusammen zu bringen und unterschiedliche Musiker auf eine Bühne zu stellen. Die Session à la Kuro versammelt regelmäßig einige seiner treuesten Weggefährten zu einem Super-Konzert! Dieses Mal freuen wir uns auf den Schlagzeuger Hans Braber, der zwei hervorragende Musiker aus den Niederlanden mitbringt. Man kann sich auf einen swingenden Abend freuen – ungezwungen und spontan.


Sietske & Band

Do, 17.10. | 20:00 | Gdanska | Altmarkt 3 | Oberhausen

Eintritt: 10,- € / 5,- €

Sietske R Abbing – v | Dirk Balthaus – p | Eran H Even – g | Marco Zenini – b | Efraim S-Wackerbarth – d

ZEITGENÖSSISCHER JAZZ MIT SINGER-SONGWRITER EINFLÜSSEN

“Wo Sietske und ihre Band spielen scheint das Licht… Feine  Arrangements, ehrlich, einnehmend und intim.” (Frank Huser, Jazzflits) über das erste Album “Where it starts again”, das bei Berthold Records und Do Right! Japan erschienen ist.

Heute Abend präsentiert die niederländische Sängerin mit ihrer Band Stücke von ihrem zweiten Album „Leaving Traces“ und neue Songs.

Mary James von London Jazz News schreibt dazu:
„This album will certainly leave traces in your heart for a long time for its entrancing atmosphere, deep wisdom and great beauty. Highly recommended.”   Link zum Artikel

http://www.sietskemusic.nl

Audio


November 2019

HENK

Do, 7.11. | 20:00 | Gdanska | Altmarkt 3 | Oberhausen

Eintritt: 10,- € / 5,- €

Foto by Felipe Pipi

Henk de Ligt – Kontrabass & Kompositionen | Bert Lochs – Flügelhorn & Trompete | Stephanie Francke – Alto- & Sopransaxophone |Ed Baatsen – Klavier | Friso van Wijck – Schlagzeug

Die Musik des Gruppe ist ein kammermusikalischer Flow, fernab von jeder Konvention. Ein frischer Sound aus zeitgenössischen Jazzharmonien, fordernden rhythmischen Konstruktionen und wagemutigen Improvisationen.  Heute Abend präsentiert die Band ihr zweites Album „The road unknown“.

Viel Lob gab es für de Ligt in der niederländische Presse:  

“…ein Meilenstein in der zukünftigen holländischen Jazzgeschichte…” (Rinus van der Heijden / jazzenzo) 

“Komponisten die so eine Spannungskurve auf Papier setzen, sind Seltenheit” (Ruud Meijer, AD)

“…zu gut zum Ignorieren….” (Erik van de Berg, Volkskrant)

henkdeligt.com


Atomic String Quartet

Do, 21.11. | 20:00 | Gdanska | Altmarkt 3 | Oberhausen

Eintritt: 10,- € / 5,- €

Dawid Lubowicz – Geige | Mateusz Smoczynski – Geige | Michal Zaborski – Bratsche | Krzysztof Lenczowski – Cello

Das Atom String Quartet ist wohl eines der faszinierendsten Streichquartette der Welt und gleichzeitig eine der besten polnischen Jazzbands. Mit dem Instrumentarium eines kammermusikalischen Ensembles, das fest in der klassischen Musiktradition verankert ist, beschreitet das Atom String Quartet neue klangliche und formale Wege. Ihre Musik ist weit mehr als ein Brückenschlag zwischen Jazz und Klassik. Polnische Volksmusik, weltmusikalische Anleihen aus vielerlei Kulturen sowie Strukturen zeitgenössischer Musik sind ebenso Inspirationsquellen ihres unverwechselbaren neuen Streicher-Klanges. Die vier Absolventen des Warschauer Frédéric Chopin Konservatoriums heimsen seit 2010 viele internationale Preise ein und stehen mit Größen wie Branford Marsalis, Bobby McFerrin, Gil Goldstein, Vladyslav “Adzik” Sendecki, Mino Cinelu, Paolo Fresu, Leszek Możdżer, Lars Danielsson, Zohar Fresco, Jerzy Maksymiuk, um nur einige zu nennen, auf der Bühne.

atomicstringquartet.com


Dezember 2019

Schriefl – Moving Krippenspielers

Do, 19.12. | 20:00 | Gdanska | Altmarkt 3 | Oberhausen

Eintritt: 10,- € / 5,- €

Traditionelles Weihnachtsspektakel

Sieben Menschen, rund dreißig Instrumente, Weihnachtslieder, weihnachtliche Kostüme, eine Weihnachtsgeschichte, die viel Platz für Kreativität und Interaktion auf der Bühne lässt, Gesang und ein paar Volkstänze – das sind die Zutaten für dieses zeitlose Krippenspiel. Balkan trifft Jazz trifft Schlager trifft Pop trifft Ska trifft Punk trifft Samba trifft Afro-Beat. Vieles ist dabei nicht vorhersehbar. Weder für die Konzertbesucher noch für die Ausführenden. Natürlich gehört zu einem ordentlichen Krippenspiel auch eine Geschichte …

“Was acht Jazzern, die weder musikalisch noch inhaltlich irgendwelche Grenzen kennen, alles einfällt, wenn sie den Ansatz “Die Kirche muss sich modernisieren” verfolgen, grenzt an Wahnsinn nach Noten.” – Bettina Schack NRZ.

Video | Webseite

Alex Morsey – Maria, Nasenflöte, Trompete, Tuba und Bässe,
Marcel Kolvenbach – Josef, Posaune und Schlagzeug,
Michl Engl – Erzengl, Bassposaune, Euphonium, Tubas und zeitgenössischer Tanz
Simon Rummel – Heiliger Geist, Bratsche, Keyboard, Klavier, Melodika und zeitgenössischer Tanz
Claudia Schwab – Weihnachsstern, Gesang, Geige, Flügelhorn & Flöte
Bodek Janke – König Herodes, Esel, Tabla und Schlagzeug
Matthias Schriefl – Jesus, Bariton-Sax, Holz und viel Blech
Alle Akteure sind auch begeisterte Sänger.
Gäste: die redlichen Hirten und die Trompeten von Jericho
Johannes Bär – Asylant aus dem Morgenland, Klarinette, noch mehr Blech und Hundetanz


Vorschau 2020

02.01.2020  Traditionelles Neujahrskonzert: Sasse / Dudek Quartett

16.01.2020

06.02.2020 – Furipolis

20.02.2020

05.03.2020 – Bambostic mit Jan Klare